Band

„No one can destroy the metal!“- Jack Black.

Es gibt wieder Melodien im Metal! Abseits vom Einheitsgegrunze spricht Serpent Smile all jene Rock- und Metalfans an, die vielseitige Arrangements und ausdrucksvollen Gesang zu schätzen wissen. Seit 2006 folgt die Band ihrem Ziel, dem ursprünglichen Metal ein neues Gewand zu geben und den besten Metalsong aller Zeiten zu schreiben. Dabei wird vor Genregrenzen keineswegs Halt gemacht: Mit ihrem eigenständigen Mix aus Heavy und Power Metal, Prog- und Hardrock vereinen die vier erfahrenen Musiker mehrere unterschiedliche Stilrichtungen. In den Songs schimmern an vielen Stellen die Helden der Achtziger durch, ohne jedoch kopiert oder angestaubt zu wirken. Das musikalische Ergebnis: Melodisch, aber trotzdem auf die Mütze. Mit Groove, aber immer abwechslungsreich. Dafür sorgen zweistimmige Gitarren, solides Bassfundament, eine präzise Schlagzeugmaschinerie, sowie über allem der charismatische Gesang von Frontmann Mad.

Mit Druck präsentieren sich Serpent Smile auch live auf der Bühne – Energie und Spielfreude, die das Publikum von Beginn an mitreißt. Das Erstlingswerk „The Fall Of Mankind“ (EP) wurde 2009 veröffentlicht. Ein weiteres Demo entstand im Jahr 2012. Die Band ist ständig auf der Suche nach Auftrittsmöglichkeiten.

Serpent Smile ist:

 Mad – Gitarre, Gesang  Jörg – Gitarre  Don – Bass, Gesang  Axel – Schlagzeug